21.11.2022

Cyber Monday Deals - Worauf müssen Sie achten? 

Die TF Bank erklärt!

Bevor wir zu den Cyber Monday Deals übergehen, möchten wir Sie erstmal über die Geschichte des Cyber Monday aufklären. 

 

Woher stammt der Begriff Cyber Monday? 

Der wesentliche Unterschied zwischen Cyber Monday und Black Friday liegt an den teilnehmenden Geschäften. An dem Black Friday beteiligen sich Online-Dienstleister, Online-Shops oder traditionelle Geschäfte am Aktionstag oder an der Black Week. 

An dem Cyber Monday beteiligen sich ausschließlich Online Shops bzw. es werden nur Online-Deals angeboten. Daher auch das englische Wort "Cyber", was auf Deutsch alles umfasst, was im Internet auffindbar ist. 

Also alles, was sich virtuell im Internet befindet. Daher auch der “Cyber Monday”, sprich zu Deutsch “virtueller Montag”, weil die Angebote nur Online gültig sind. Dadurch gleicht sich der Cyber Monday von dem Prinzip her sehr stark dem Black Friday.

 

Was macht den Cyber Monday so besonders?

Am Cyber Monday gibt es hervorragende Preise für eine Vielzahl von Elektronikgeräten, darunter fallen Handys, Laptops, Fernseher und Haushaltsgeräte. Es wird ähnlich wie beim Black Friday eine große Auswahl an Angeboten geben. Jedoch sind die Rabattaktionen nicht nur begrenzt auf Elektronikgeräte, sondern umfassen auch andere Artikel wie Kleidung, Büchern bis hin zu Spielzeug. 

Die Online Angebote machen es vor allem dem Verbraucher einfacher Angebote und Rabatte zu vergleichen. Dadurch nutzen auch viele diese Gelegenheit, um vorzeitig Weihnachtsgeschenke zu kaufen. Das zeitlich begrenzte Angebot wie bei der Black Week und dem Black Friday macht es für Konsumenten besonders spannend. 

Cyber Monday Deals bieten außerdem die Möglichkeit, bequem und problemlos Online einzukaufen. Viele Online Shops locken auch mit weiteren Vorteilen wie zum Beispiel kostenlosem Versand als zusätzlichen Kaufanreiz. 

 

Wann ist Cyber Monday? 

Der Cyber Monday findet nach dem Black Friday statt. Der Black Friday wurde zuerst in den USA etabliert und ist mit der Zeit auch in Europa beliebter geworden. Am Black Friday umwerben die Geschäfte ihre Kunden mit Rabattaktionen oder Gutscheinen. 

Die Angebote starten meist in der Black Week und haben ihr Finale mit dem Black Friday. Unser Blog Beitrag zum Black Friday geht nochmal in die Tiefe und gibt Ihnen zusätzliche Einkaufstipps für den Tag. 

Der Cyber findet nach dem Finale des Black Friday statt und liegt auf dem darauffolgenden Montag. Das heißt, der Cyber Monday ist am Montag, dem 28.11.2022.

 

Was ist die Cyber Week?

Eigentlich unterscheidet sich die Cyber Week nicht von der Black Week. In den letzten Jahren hat sich der Schwerpunkt vom Cyber Monday auf die Cyber Week verlagert, um den Konsumenten mehr Zeit für Ihre Einkäufe einzuräumen. Dadurch wollte man sich über die ganze Woche hinweg mehr Umsätze sichern und Ladenhüter etc. loswerden. Das spielt natürlich kurz vor den Weihnachtsfeiertagen eine besondere Rolle. 

 

Cyber Monday vs Black Friday

Als Verbraucher ist man selbstverständlich auf der Suche nach dem besten Deal. Sind die Cyber Monday Deals besser oder die Black Friday Angebote? Die Frage ist nicht einfach zu beantworten, da beide Tage sehr gute Rabattaktionen und Angebote umfassen. 

Der Cyber Monday ist in den Geschäften nicht so präsent wie der Black Friday, da dieser nur Online stattfindet. Als Konsument nimmt man Black Friday oder Black Week Angebote schneller wahr, da auch in den Geschäften und Online damit geworben wird. 

Trotzdem bedeutet dies nicht, dass die Angebote von Black Friday besser sind als die von Cyber Monday. Cyber Monday Deals bieten wie bereits oben erwähnt den Vorteil der Bequemlichkeit und einfachen Vergleichen von Preisen. 

An beiden Tagen hat man die Möglichkeit, lang ersehnte Produkte zu einem günstigeren Preis mit Mehrwert zu erwerben. In dem Blogbeitrag zum Black Friday haben Sie die Möglichkeit, durch unsere Tipps bestmöglich, sich auf beide Tage vorzubereiten. 

 

Sie möchten Cyber Monday Deals wahrnehmen? 

Die Entscheidung fällt einem einfacher, wenn man gut vorbereitet ist und weiß, wonach man sucht. Spontaneinkäufe können in Frust enden, da man impulsiv kauft und keinen tatsächlichen Bedarf für den Gegenstand hat. Deshalb sollte man rational und gut vorbereitet sowohl in der Black Week als auch in Cyber Week vorangehen. 

Es gibt auch bei der Finanzierung Ihres Einkaufes Vorteile. Sie können meist direkt auf der Website des Online-Shops durch eine Ratenzahlung einkaufen. Jedoch werden meist noch im Hintergrund die Bonität und andere Faktoren berücksichtigt.

Dadurch kann sich der Einkauf verzögern. Sollten Sie bereits Inhaber*in einer Kreditkarte sein, können Sie auch mit dieser einfach und bequem Ihren Einkauf abschließen.

Die Online-Kaufabwicklung ist viel einfacher und schneller als per Lastschrift. Sollten Sie mit Ihrem Handy bezahlen wollen, so können Sie das bei Apple Pay zum Beispiel über die Wallet machen oder klassisch mit Ihrer Kreditkarte bzw. Mastercard Gold

Bei mobilen Zahlungen muss lediglich Ihre Kreditkarte hinterlegt werden. In unserem Blogbeitrag zu Google Pay und Apple Pay finden Sie mehr Informationen dazu.

Mittlerweile bieten deshalb auch Kreditkarteninstitute besondere Finanzierungsmodelle an. Die TF Bank ist eine dieser Institute und bietet flexible Ratenzahlungen* und Bargeldverfügungen* an.

Sie benötigen lediglich eine aktivierte Karte, um Vorteile wie Mobile Payment oder Online Shopping nutzen zu können. Dies beschränkt sich nicht nur auf den Zeitraum von der Cyber Week oder Black Week, sondern ist ein dauerhaftes Angebot der TF Bank. 

 

Sie haben Interesse an einer Mastercard Gold?

Dann klicken Sie auf den Button und beantragen Sie Ihre Kreditkarte in Vorbereitung auf sämtliche Aktionstage und Weihnachten.

Mastercard Gold

Hier Antrag stellen!

 

* Minimaler Rückzahlungsbetrag: 3% des in Anspruch genommenen Kreditrahmens, mindestens 30,- Euro.

Repräsentatives Beispiel nach § 17 PAngV
Für Ihre Kreditkartenumsätze stehen Ihnen verschiedene Rückzahlungsmöglichkeiten zur Verfügung.
Entscheiden Sie sich für die Rückzahlung in Teilbeträgen, werden die mit Ihnen vereinbarten Zinsen
berechnet. Hier ein Beispiel: Nettodarlehensbetrag: 1.000 €, Sollzins (veränderlich): 20,85 %, Effektiver
Jahreszins: 22,96 %, Laufzeit: 12 Monate, Anzahl der Raten: 12, Höhe der monatlichen Raten: 93,05 €,
Gesamtbetrag: 1.116,50 €.


* Der Berechnung liegt die Annahme zugrunde, dass der Kredit zu Beginn in voller Höhe ausgenutzt wurde und über ein Jahr in gleichen monatlichen Teilbeträgen zurückgezahlt wird. Mit der letzten Zahlung sind der Saldo und die Zinsen ausgeglichen. Zudem gehen wir bei der Berechnung davon aus, dass der veränderliche Sollzinssatz bei der ursprünglichen Höhe bleibt und bis zum Ende des Kredits gilt.