09.09.2022

Tagesgeldkonto Definition:
Die TF Bank erklärt.

Alle Informationen für Sie zusammengefasst.

 

Was ist ein Tagesgeldkonto?

Bei einem Tagesgeldkonto können Sie Ihr Geld anlegen und es verzinsen lassen. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Zinssätze, abhängig von den Konditionen Ihrer Bank. Sie können als Kontoinhaber oder Kontoinhaberin täglich über ihr Geld verfügen. 

Ganz klassisch war früher das Sparbuch, das jedoch an bestimmte Fristen gebunden war. Bei dem Tagesgeldkonto ist das nicht der Fall. Sie können jederzeit ihr Konto auflösen und es gibt meist keine Kündigungsfristen. Außerdem erhalten Sie auch hier eine IBAN bzw. Kontonummer und eine BIC; wie bei einem normalen Girokonto.

 

Ist ein Tagesgeldkonto für mich geeignet?

Wenn Sie Rücklagen schaffen wollen und Ihre Ersparnisse verzinsen möchten, dann sind Sie bei einem Tagesgeldkonto richtig. Sie können für den Urlaub, den Haushalt oder für allgemeine Rücklagen sich ein Polster schaffen.

 

Was sind die Vorteile?

Sie bleiben dadurch flexibel und haben jederzeit verfügbares Geld. Zeitgleich können Sie sich über Zinseinnahmen durch Ihr Tagesgeldkonto freuen. Wie bereits erwähnt, hängt die Höhe des Zinssatzes von Ihrer Bank ab. Meist nehmen die Banken als Referenz den Tageszinssatz. 

Dadurch kann sich der Zinssatz zum Vorteil erhöhen oder senken. Dies kann jederzeit ohne vorherige Information stattfinden. Wobei man erwähnen muss, dass die Banken meist einen stabilen Zinssatz anstreben, um für Sie das Maximum herauszuholen. Zusätzlich verhindert ein Tagesgeldkonto eine Verschuldung, da es einen negativ Saldo nicht zulässt; sprich Sie können nicht “ins minus” gelangen.

 

Warum sind die Zinsen bei einem Tagesgeldkonto höher?

Antwort: Die Banken passen sich Ihnen an. Sie können flexibel entscheiden, ohne dabei langfristige Verpflichtungen einzugehen. Die hohen Zinsen ergeben sich auch aus der Verwaltung des Tagesgeldkontos. Meist werden die Konten über Online-Banking verwaltet und dadurch niedrigere Kosten für Banken. Selbstverständlich gibt es dafür hohe Investitionen in die Digitalisierung der Banken und Dienstleistungen, jedoch überwiegen die Vorteile für Banken.

Sie können keine Überweisungen oder Daueraufträge mit einem Tagesgeldkonto ausführen. Einige Banken gestatten es zwar, das Tagesgeldkonto als Unterkonto zu nutzen, aber es können nach wie vor nicht die obigen Dienstleistungen beansprucht werden.

 

Wie kann ich ein Tagesgeldkonto eröffnen?

Selbstverständlich sollten Sie sich vorab informieren, welche Banken für Sie in Frage kommen und welche Zinssätze angeboten werden. Da die meisten Tagesgeldkonten kostenlos zur Verfügung gestellt werden, wird meist der Zinssatz als Vergleich herangezogen.

Bei den meisten Banken können Sie ein Tagesgeldkonto auch unkompliziert und online eröffnen. Sie benötigen lediglich in den meisten Fällen Ihre persönlichen Daten und müssen Ihre Identität nachweisen. Je nach Staatsangehörigkeit und Nationalität kann auch ein Adressnachweis bzw. polizeiliche Anmeldung angefragt werden. 

 

Sie möchten noch heute gern anfangen zu sparen?

Als TF Bank verstehen wir Ihre Bedürfnisse und wie relevant ein Tagesgeldkonto für Sie sein kann. Sie können gern mehr über unser Tagesgeldkonto erfahren und in wenigen Schritten eins eröffnen.

Derzeit bieten wir Ihnen einen erst kürzlich angehobenen Zinssatz von 0,66% p.a. an. 

Die Zinsen werden Ihnen monatlich gutgeschrieben, sodass Sie vom Zinseszinseffekt profitieren.

 

Hier klicken und mehr erfahren!